Der Blizzach Tempel

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kadaj, Yazoo, Loz am Di Jan 05, 2010 9:49 pm

Kadaj, Yazoo, Loz
Kadaj, Yazoo, Loz
Admin

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 24.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 9:53 pm

In den Bergen bei Blizzach liegt ein einsamer Tempel aus Eis. Einst bauten ihn die Menschen zu Ehren des Drachen Nivia, hier wurde auch das Silbereis aufbewahrt, bis es dem ersten Hüter mitgegeben wurde. Man sagt, dass das Silbereis die Stadt durch einen starken Schild schützt, wenn man es an seinen alten Platz zurückbringt. Der prächtige, aber doch sclicht gehaltene Tempel besteht aus einigen Säulen, die ein spitzes Dach tragen, seine Farbe ist wegen des Schnees nicht zu erkennen. Auf der vorderen Wand des Daches ist ein uraltes Relieff mit Nivia, einem Hüter und dem Silbereis eingemeißelt, darunter steht eine Zeile in einer alten Sprache.
In dem Tempel befindet sich ein gläserner Altar, welcher eine gläserne Halterung für das Silbereis enthält. Von dem Tempel aus kann man ganz Blizzach und die Wälder und Berge rundherum betrachten. Allerdings ist dieser Ort kaum ohne ein schneeresistentes Flug-Pokémon zu erreichen,
weshalb man hier kaum Menschen antrifft. Auch die Pokémon betreten den heiligen Ort nur selten.


Zuletzt von Nivia am Di Jan 05, 2010 9:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Di Jan 05, 2010 9:59 pm

Kuja landete und trat in den Temple. Er fuhr vorsichtig mit den Fingern über die eiskalten Säulen, den Altar. Dieser Ort war wahrhaft schön....
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 9:59 pm

Nivia (der Drache) segelte sanft über die Berge, die Blizzach umgaben, und Nivia (der Chara) genoss die Kälte, die Ruhe und die kurze Einsamkeit. Dann steuerte der Eisdrache den Tempel an. Nivia sah bereits den anderen weißen Drachen. Das Schneepokémon landete ein Stück vor dem Tempel, Nivia stieg von seinem Rücken und lief dicht gefolgt von ihrem Drachen zu Kuja.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Di Jan 05, 2010 10:03 pm

Nitidius fuhr auf und funkelte Nivia mit seinen lavender farbenen Augen argwöhnisch an. " Benimm dich bitte...", sagte Kuja leise, " das sind....keine Feinde....". Er begrüsste Nivia mit einem wehmütigen Lächeln : " Es ist...sehr schön hier oben. So einsam....leise...kalt. Wundervoll. ", er lächelte. Nitidius trat langsam auf Nivia zu und beschnupperte sie. Dann näherte er sich dem anderen Drachen. Sowas! dachte er. Noch ein Drache, und kein...Feind! merkwürdig!
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 10:07 pm

Nivia lächelte zustimmend. ,,Hier oben war ich oft, als ich hier noch in der Arena gearbeitet habe. Mein Drache achtet nicht besonders auf sein Revier, es sei denn es wird etwas darin beschädigt. Das ist wohl auch besser so, denn dieser Tempel ist Nivia geweiht", erklärte sie. ,,Nun, du kennst Nitidius sicher gut, meinst du, er kommt mit Nivia klar?"

kannst du ein Bild von deinem Drachen posten?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Di Jan 05, 2010 10:13 pm

" Natürlich. Er tut immer nur so gemein, dabei ist er eigentlich ein Schatz! ", Kuja zeigte zum ersten mal so etwas wie Freude. Es schien ihn glücklich zu machen Nititdius zu haben, und hier oben einfach ein freundliches Gespräch zu führen. " Nun...dann erzähl mir doch mal von dir....ich würde gerne verstehen wer du bist, was du machst. Wie ich helfen kann..."


Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 10:23 pm

Nivia lächelte und betrachtete den Drachen. Er sah schön aus mit seinen glänzend weißen Schuppen und seinen großen Flügeln. Also hatte Kuja doch so etwas wie einen Freund, diesen Drachen eben, und er war für ihn wohl so etwas wie für Nivia ihre Pokémon.
,,Also...", sagte Nivia zögerlich, und beschloss, den unangenehmen Teil ihrer Geschichte zu überspringen. ,,Ich bin die Hüterin des Eises, das heißt, es ist meine Aufgabe, die Stadt des Eises, Blizzach, zu schützen. Als Hüterin steht mir mein Drache zur Seite, ich habe ein magisches Schwert", Nivia holte ihr Eisschwert heraus und reichte es Kuja, ,,und das Silbereis, das in den Zeiten, in denen es keinen Hüter gibt, in diesem Tempel liegt. Es verleiht dem Träger Magie oder verstärkt sie, wenn er bereits welche besitzt, und verbindet den Hüter geistig mit dem Drachen, egal wie weit sie voneinander entfernt sind. Als Hüter des Eises hat man außerdem, was aber wohl eher zum Vorführen ist, die Leitung der Pokémon-Arena in Blizzach. Ich vermute, dass Blizzach einen Hüter - oder eine Hüterin - hat, weil es eine Stadt mit extremen magischen Fähigkeiten ist, so können in ihr die Pokémon die Magie des Hüters verstärken, und wenn ein Feind in das Stadtgebiet trifft, werden seine magischen Schilde und alle feindlichen magischen Verteidigungsmechanismen unwirksam", erklärte sie. Nivia wurde klar, dass Kuja der erste war, dem sie das alles erzählte. ,,Aber, so stark die Magie ist, gegen zu mächtige Wesen kommt sie nicht an. Du kannst diese Lücke schließen, denn offensichtlich beherrschst du eine unglaublich starke Art der Magie."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Di Jan 05, 2010 10:28 pm

Er lächelte : " Ist das nicht sehr...sehr unfair? Versteh mich nicht falsch aber...aber du bist doch noch ein Kind...im weitesten Sinne nichtwahr? Eine Vampirin auch...wie verträgt sich das mit deiner Aufgabe? Du weist...", er sah unangenhm berührt aus, " das man als Vampir keine Seele mehr hat...oder? Wenn du...wenn du willst dann...dann helfe ich dir. Ich kann das rückgängig machen. Wenn du willst. " , sagte er schüchtern. Er sah dabei abwechselnd sie und den Drachen Nivia an, er wusste das sie diese Entscheidung vermutlich nicht einfach alleine treffen würde, hatte sie doch diese ungeheure Verantwortung...
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 10:42 pm

Nivia nickte. ,,Keine Seele.... das wusste ich nicht.... wie unerkannt doch die Seele ist.... man merkt es nicht, wenn sie verschwindet, man spürt nicht, wo sie ist...", sagte sie nachdenklich, fast verträumt, und lehnte sich an ihren Drachen. ,,Wie denkst du darüber?",,Es ist schwer zu sagen... ich weiss, dass du schon lange mit dir kämpfst, weil du nicht damit klarkommst, Menschen töten zu müssen... Und... ist das ein Leben, wenn man so jung einfach stehen bleiben muss?",,Ja...du hast Recht... ich muss nur,
einfach etwas nachdenken.... Es kommt so plötzlich... ich würde ja sagen, aber ich will mich einfach erstmal, naja, eben damit auseinandersetzen..."
,,Gut... Ich lasse dich jetzt alleine"
, antwortete der Drache und verschwand aus Nivias Gedanken.
Ja, es würde besser sein, wenn Nivia wieder Mensch war, wieder eine Seele hatte. Die Seele, sie war wichtiger, als man zuerst annehmen würde, aber ihr Fehlen konnte einen Menschen, oder dann einen Vampir, völlig verändern...
Nivia schaute nachdenklich in den Nachthimmel. Sie würde sich wieder trauen, mehr in die Öffentlichkeit zu gehen, sie war nicht mehr an Mord gebunden, sie würde ihre Seele zurückerhalten. Klar, sie würde auch etwas von ihrer Magie verlieren, aber sie hatte diese sowieso meistens als Schild eingesetzt, beim Angreifen hatten ihr ihre Pokémon und ihr Schwert, Glacea, wie sie beschlossen hatte, es zu nennen, geholfen. Vielleicht würde sich Isabelle auch freuen... Nivia lächelte, als ihr noch jemand einfiel.
Nivia hatte sich schon seit sie Vampir war damit auseinandergesetzt, und hatte immer tief in sich gewünscht, wieder ein Mensch zu werden, und daran hatte sich nichts geändert.
,,Ich...habe meine Entscheidung getroffen", sagte sie schließlich.
,,Ich nehme dein Angebot an."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Di Jan 05, 2010 10:48 pm

Er nickte. Dann hob er eine Hand und violette Flammen umhüllten Nivia, sie spürte eine unglaubliche Schwäche und brach zusammen. Er fing sie auf, und nach einem Moment spürt sie wie die Wärme wieder in sie zurückkehrte- sie war geheilt. " Geht es...geht es dir gut?", fragte er sie besorgt. Nitidius und Nivia beschnupperten sich vorsichtig. Der Drache Kujas berührte sie vorsichtig mit seinem Geist....
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 10:57 pm

Nivia atmete tief durch. Es fühlte sich anders an, und doch so vertraut.
Sie lächelte, als ihr klar wurde, wie gut es sich anfühlte. ,,Ja, danke", sagte sie strahlend.

ich gehe mal davon aus das Nitidius den Drachen beschnuppert und den Geist davon berührt,
sags mir wenn ich falsch liege^^

Nivia zuckte zusammen, als es das Mädchen zusammenbrechen sah, aber beruhigte sich wieder, als es sah, dass sie in Ordnung war, und lächelte. ,,Und?", fragte der Drache.
,,Es fühlt sich gut an. So... lebendig", antwortet Nivia lächelnd.
,,Hallo", sagte Nivia leise mit ihrem Geist, als es den Geist des fremden Drachen spürte. ,,Willkommen in meinem Reich... Du wirst vermutlich einige Zeit hier bleiben müssen, deswegen... fühl dich wie zu Hause. Du kannst dir auch einen Ort aussuchen, der vorrübergehend dir gehört, das heisst, ich werde mich darum kümmern dass du dort deine Ruhe hast", erklärte der Drache dem anderen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Di Jan 05, 2010 11:02 pm

Kuja nickte erneut, " Keine...Ursache. Und jetzt...was unternehmen wir wegen Scarmiglione? Er wird sich rächen wollen, keine Frage....und ich helfe dir gerne. ja...ich bin sehr mächtig", sagte er als würde er diesen Umstand nicht allzu sehr lieben...

Nein....wenn du es erlaubst bleibe ich hier in der Nähe...für alle Fälle. Kann man in den Bergen jagen gehen? Und...ich habe jemanden...gespürt....ein sehr...sehr mächtiges Pokemon...ganz in der Nähe...


er meint Arceus....ch weiß nicht mehr genau wo die sind, aber vielleicht könnten wir sie mal in das Szenario hier einbinden

ich habe ein eigenes Kuja Thema Smile wie gefällt dir das hier? https://www.youtube.com/watch?v=q6_R1TfczKg

sie dir die bilder an^^
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 11:13 pm

,,Wir müssen versuchen, ihn hierzubehalten, damit er nicht verschwinden und sich wieder heilen kann... das bedeutet wir müssen ihm eine Falle stellen... Und, wie du schon sagst, wird er auf Rache aus sein, und noch einmal herkommen. Ich vermute, dass er sich hauptsächlich an dir rächen will, weil du den meisten Schaden angerichtet hast. Am besten bilden Justus Soldaten einen Kreis um Blizzach, um ihn bei einem Fluchtversuch aufzuhalten, wenn er nicht teleportiert. Obwohl, mir wäre es lieber wenn ihr das außerhalb Blizzachs erledigen könntet, das würde zu großen Schaden vermeiden. Also, am Besten locken wir ihn in den Wald, dort gibt es eine große Lichtung, die wir mit Soldaten umkreisen. Diese Lichtung liegt hier in der Nähe, sobald...
Stinker.. in der Falle ist, legt jemand das Silbereis hier in den Tempel.
Ich hoffe dass sein Schild auch die Flucht aus dem Stadtgebiet durch Magie verhindert, das müsste man noch ausprobieren..."
, überlegte sie.


Dem Drachen gefiel es nicht sonderlich, dass der andere jagen wollte,
aber Nivia wollte keinen Streit oder Kampf riskieren, deswegen willigte es ein.
,, Das Pokémon, ist es hier in der Nähe? Es wäre sicher gut zu wissen, ob es feindlich gesinnt ist"


O.O
wow... so unheimlich... man kann sich das iwie so richtig vorstellen =D
Kuja geht mit wehendem Mantel in der Umgebung im Nebel auf einen zu, und dann dieses Thema... wow... unheimlich und iwie... majestätisch
und das Ende dann so... Kuja vor einem, auf seinem Drachen... Blitze schiessen vom Himmel...
whoa...... echt beängstigend O.O
ja was ich mir bei sowas vorstelle ^-^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Di Jan 05, 2010 11:19 pm

" Hmm.....nun.....ich fürchte ihn dorthin zu locken wäre schwierig....ich befürchte wir müssen ihn hier in der Stadt stellen, denn wie kriegen wir ihn nach draußen? Ja, er wird sich an mir rächen wollen, aber er wird es indirekt tun, an dieser Stadt, da er mich nicht angreifen kann...er hätte kaum eine Chance gegen mich. Seien wir ehrlich, gar keine....er ist ein Untoter, ein mächtiger Heilzauber und- Ende. Eigentlich könnte Justus ihn noch eefektiver bekämpfen, doch wenn es dem Stinker gelingt ihn anzugreifen wird es eng. Und er hat...es gibt noch drei andere Elementarfürsten....vielleicht würden sie helfen. Nein...nein...wir müssen ihn auf der Stelle töten, endgültig.

Nititdius spürte Nivias Vorbehalte. Nun...ich muss selbstverständlich nicht jagen, ich komme alnge Zeit ohne Nahrung aus. Das Pokemon...ich glaube...es ist...nun...ein Lichtes Pokemon. Du müsstest es bestimmt kennen! Er schikcte Nivia ein Abbild seines Eindrucks.
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 11:41 pm

,,Dann.... werde ich auf jeden Fall erstmal die Wirkung des Silbereis erproben",
beschloss Nivia. Sie stand auf, ging zum Altar und legte die Glaskugel in die Halterung.
Erst geschah garnichts... dann begann das Silbereis zu flackern und schließlich komplett zu leuchten, das Licht breitete sich langsam über den ganzen Tempel auf und stieg bis an die Spitze des Tempels. Von dort schlang es sich inform leuchtender Rangen um eine eingeschneite Fugur auf dem Dach, ein Abbild von Glacea, dem Schwert, am Knauf hinauf, dann brach das Licht aus der Spitze. Nach wenigen Sekunden überspannte es die gesamte Stadt wie ein riesiger, leuchtende Schild. ,,Kannst du dich teleportieren? Es würde mich nämlich interessieren, wie und ob man durch diesen Schild hindurchkommt..." Nivia warf einen Aprikoko hoch, Glaziola sprang heraus und ahnte sofort, was zu tun war. Die Eiskatze machte einen eleganten Satz nach vorne und verschwand aus dem Tempel, sie wollte so nah wie möglich an den Schild herankommen.
,,Allerdings sollten wir uns damit beeilen, der Schild ist doch etwas... auffällig.
Er wurde früher nur benutzt, wenn die Stadt von gewaltigen Heeren angegriffen wurde, Spione konnten nicht heraus und Krieger nicht hinein"
, erklärte sie. ,,Nivia, fliegst du gleich mal kurz ins Tal um den Leuten zu sagen, dass das nur ein Test ist? Ich möchte nicht, dass sie sich fürchten, weil sie glauben die Stadt würde angegriffen."


Der Drache betrachtete kurz den Schild, er kannte ihn ja bereits.
,,Mh... dieses Pokémon... man sagt es gibt ein Pokémon, dass jene Pokémon erschaffen hat, die Raum und Zeit kontrollieren, und die, die den irdischen Wesen die Intelligenz und das Denken
schenkten. Dieses Pokémon lebt in einer anderen Dimension, genau wie das Raum- und das Zeitwesen. Es ist wohl das stärkste aller Pokémon, aber ich kenne es bisher nur aus Erzählungen. Das könnte Probleme bedeuten, wenn es hier ist, denn wenn dieses Pokémon zornig ist hinterlässt es eine Spur der Verwüstung... Und es ist kaum aufzuhalten, weil es dank 16 Tafeln, die es in sich trägt, gegen jeden Typ immun ist, weil es sofort die Kraft der Platte des zugehörigen Typs nutzen kann, um sich zu verteidigen"
, erklärte der Eisdrache Nititdius.
,,Aber, ich muss kurz etwas erledigen, ich bin gleich wieder da" Nivia erhob sich, segelte über die Stadt und zog eine glitzernde Spur hinter sich her, die auf die Häuser und Dorfbewohner hinabsank und sie beruhigte. Die nun beruhigten Menschen kehrten in ihre Häuser zurück.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Di Jan 05, 2010 11:48 pm

" Nein...das kann ich nicht...fürchte ich...das geht nicht....leider. Was ist mit diesem Mysteriösen Pokemon? Könnte ich es aufhalten oder müsste ich...es um Hilfe bitten? Vielleicht solltn wir nachsehen was es will?"


geh du vor, ich weiß nicht mehr wo Zero und Arceus sind....
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Di Jan 05, 2010 11:57 pm

Der Drache segelte bereits wieder zurück und stupste sanft das Silbereis aus der Halterung, woraufhin der Schild erlosch.
,,Nivia, weisst du in welche Richtung sich das Pokémon im Moment bewegt?"
,,Mh... es ist hier aufgetaucht, vermutlich aus seiner Dimension, war eine Weile hier und entfernt sich von der Stadt, soweit ich das beurteilen kann. Es ist etwa auf der Höhe Dahlbergs."
Nivia wiederholte die Antwort ihres Drachen laut.
,,Ich werde auf Nivia losreisen um das Pokémon um Hilfe zu bitten. Willst du mitkommen?", fragte Nivia Kuja. Es war schon spät abends, aber der Untote konnte jederzeit angreifen, deswegen würde sie sich dadurch nicht abhalten lassen. Glaziola kam angetrippelt und berichtete Nivia, was es erfahren hatte: Der Schild war für es undurchdringlich, es war, als liefe man gegen eine Wand, auch Attacken lösten sich wirkungslos auf. Selbst umgeben von einer Schutzschild-Spiegelcape-Kombination hatte Glaziola den Schild nicht durchbrechen können.
Das war schonmal ein gutes Zeichen zur Macht des Schildes.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Mi Jan 06, 2010 12:27 am

Arceus näherte sich langsam den Tempel, dann stoppte es und schloss die Augen, um die stärke der Magie zu spüren. Der gesamte Tempel flammte magisch, davor lagen zwei große Geschöpfe, Drachen, die ebenfalls magisch waren, und zwei menschliche Wesen waren in dem Tempel. Das eine hatte schon eine ganz ordentliche Magie, aber das andere strahlte in der Stärke seiner Magie über alles hinweg. Arceus staunte. Ein so starkes Menschliches Wesen?!
,,Unglaublich", flüsterte Zero, der sah, was ihm Arceus für Bilder übermittelte.
Mal wieder kritzelte er etwas in sein Notizbuch. ,,Gehen wir langsam voran. Sie werden uns sicher bemerken, wenn sie es nicht bereits getan haben"

Arceus nickte und schwebte langsam auf den Tempel zu.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Mi Jan 06, 2010 12:30 am

Nivia, der Drache, fuhr erschrocken hoch. ,,Das Wesen, es nähert sich, es ist ganz nahe!!!", rief er zu den dreien.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Mi Jan 06, 2010 11:08 am

Er nickte, er hatte das Wesen bereits vor längerer Zeit gespürt... Kuja trat neben Nivia und betrachtete die Neuankömmlinge distanziert, er war sich nicht sicher was sie wollten, er war vorsichtig. Und etwas reizte ihn auch an der ganzen Situation, ob das Pokemon ein würdiger Gegner gewesen wäre? WIe auch immer...er war nicht hier um Streit anzufangen....nur wenn die anderen beginnen würden....
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Mi Jan 06, 2010 1:24 pm

Arceus sah Kuja prüfend an. Er hatte eine... interessante Erscheinung.
,,Ich bin nicht hergekommen, um zu kämpfen. Ich habe gespürt, dass ihr große Magie besitzt,
und gehört, dass ihr diese Stadt schützen wollt. Würdet ihr ein Bündnis mit mir annehmen?",

sprach das Alpha-Pokémon respektvoll. Wie es schon gesagt hatte, wollte es nicht gegen die Bewohner dieserr Stadt oder den Mann kämpfen. Arceus wusste aber, dass es ungeschickt wäre, zu sagen dass das auch an seiner Macht liege, es war ja nicht hier um sich zu unterwerfen.


Zero sah den Mann erwartungsvoll an, auch wenn er wusste, dass Arceus, wenn der andere Ablehnen würde, mit der Bitte in Frieden untereinander zu bleiben fortziehen würde.
Was die Menschen hier wohl für einen Gegner erwarteten? Erst dieser mächtige Magier, dann der Einsatz des wohl mächtigsten magischen Schildes der Menschen... Es war vermutlich kein Vampir, denn dieser Krieg hatte geendet.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Mi Jan 06, 2010 1:30 pm

Nivia sah das Pokémon interessiert an. Das mächtigste aller Pokémon, und nun wollte es mit Kuja zusammenarbeiten.... Es war eine kluge Entscheidung, sich nicht mit Kuja anzulegen, dachte Nivia lächelnd, Arceus mochte gewaltsam sein, aber nicht dumm. Und offensichtlich vermutete es, dass Kuja stärker war... Nivia wurde klar, dass sie das auch wusste, weil sie nach so langer Zeit ihre Fähigkeit eingesetzt hatte, mit der sie gefühle spüren konnte. Sie tat es sonst nur selten, wiel sie wusste, dass die Gefühle das Privateste und Innerste eines Wesens waren.
Nivia überlegte. Würde Kuja das Angebot annehmen? Würde er gegen das Pokémon kämpfen wollen?
Würde er es wegschicken? Sie hatte nicht die geringste Ahnung, also wartete sie einfach.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Kuja am Mi Jan 06, 2010 3:09 pm

Kuja dachte einen Augenblick nach, so schien es, doch tatasächlich verständigte er sich kurz mit Nitidius : Nun....was meinst du? Wäre....können wir ihm vertrauen? Ja....es ist nicht böse......aber sehr mächtig. Und wenn Scarmigilione sich Hilfe bei den anderen holt....dann könnte es auch für uns eng werden....sofern du nicht.... Kuja nickte unwillkürlich und sagte dann : " Wir nehmen eure Hilfe sehr gerne an. Vielleicht habt ihr eine Idee wie wir...ach...vielleicht sollten wir kurz erklären worum genau es geht? Oder wisst ihr bereits bescheid?", fragte er respektvoll.
Kuja
Kuja
Admin der Steckbriefe

Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 29.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gast am Mi Jan 06, 2010 3:36 pm

Arceus lächelte kurz zufrieden über den freundlichen und respektvollen Umgang, dann antwortete es: ,,Ich habe nur gespürt, dass sehr dunkle Magie hier einige Zerstörung angerichtet hat. Dann erzählt mir, was diese Stadt bedroht"
Auch Zero war zufrieden. Er hatte Arceus noch nie richtig kämpfen sehen, das würde eine völlig neue Erfahrung sein, die natürlich Platz in seinem Notizbuch finden würde. Er lachte leise, als ihm klarwurde, wie Forschungsversessen er war. Arceus hatte ihn getarnt, aber er sollte sich trotzdem demnächst vorstellen, wusste er. Ob er mit seiner Technik, viele Pokémon um Hilfe zu beten, auch etwas zur Rettung der Stadt beitragen konnte? Und... wer waren die Drachen?
Der eine war Nivia, eindeutig, das Pokémon, das als Schutz der Stadt angesehen wurde und dem der Tempel gewidmet war, was eine alte Inschrift besagte. Der andere sah aus als wäre er nicht wirklich von dieser Welt... wahrscheinlich gehörte er dem Magier. Jemanden wie ihn hatte er noch nie gesehen, und ihm kam der bizarre Gedanke, dass er vielleicht wirklich aus einer anderen Welt kam.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Blizzach Tempel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 7 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten