Die Ruinen des brennenden Blizzach

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Die schwarze Lilie am Di Dez 22, 2009 11:16 pm

Äh...Kuja sagt das^^

" Nun jaa....Kleine....", sagte er, " was kannst du mir wohl geben, hübsches Mädchen?", er lächelte...kein schönes Lächeln

Yazoos Arm zuckte zu seiner Waffe : " Was wird das, Kuja? ", fauchte er.
Die schwarze Lilie
Die schwarze Lilie

Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Gast am Di Dez 22, 2009 11:18 pm

Nivia sah ihn mit etwas hochgezogenen Augenbrauen an, dann erwiderte sie:
,,Sag es einfach, dann werde ich über dein Angebot nachdenken", sagte sie.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Die schwarze Lilie am Di Dez 22, 2009 11:21 pm

" Weist du...", begann er bösartig, " ich suche...immer nach Kraft...ich brauche viel davon...ich muss...nun...ich habe ein Abkommen mit jemandem getroffen der für mein...Problem eine Lösung hatte. Der Preis ist Kraft, und da ich meine nicht gerne hergebe...die von Anderen. Du gibst mir deine Kraft, deine Macht als Hüterin...die Macht über diese Stadt...", er lachte.
Die schwarze Lilie
Die schwarze Lilie

Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Gast am Di Dez 22, 2009 11:24 pm

sry, aber darauf kann ich jetzt einfach nix antworten

na toll -.-
alle guten lebenspläne zerstört -.-
egal was nivia nimmt, sie wird ein schlechtes gewissen haben -.-

oh so eine scheisse -.-

ich poste erstmal nich iwie....
zu depressiv

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Die schwarze Lilie am Di Dez 22, 2009 11:27 pm

" Also...nicht? Zu schade....", er lachte, " aber gut...dann gebe ich dir sogar noch etwas mit auf den Weg, zwei Dinge. Das erste ist, hättest du dieses Angebot angenommen, hättest du wahrhaftig versagt. Und noch eines, wir fallen, damit wir lernen können uns wieder aufzurappeln...", sagte er sehr sanft.

Dann gab es eine gewaltige rosa-weiße Flamme um Isabelle herum, und sie schlug die Augen auf. Kuja lachte, und mit einem Mal ließ sich ein wunderschöner, gefiederter weißer Drache auf den Platz herabsinken. Kuja streichelte sanft seine Schnauze, stieg auf, und mit einem Brüllen stieg der Drache auf, und mit ihm entschwand Kuja am Horizont...
Die schwarze Lilie
Die schwarze Lilie

Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Mathazar Malvae am Di Dez 22, 2009 11:35 pm

siehe Neuborkia.
Mathazar Malvae
Mathazar Malvae
Admin

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 10.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Naturematthe am Mi Dez 23, 2009 10:27 pm

OUT: Was hat Neuborkia mit alledem zu tun? Es ist nur ein unbedeutendes Dorf...
Wenn es etwas mit Nick zu tun hat, dürfte ich das bitte wissen?

Phrenos betrachtete die Situation, dann lachte er kurz und beschloss, nun doch endgültig seinen ersten Plan weiterzuverfolgen... Aber da war ihm noch jemand im Weg...


Zuletzt von Naturematthe am Mi Dez 23, 2009 10:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Naturematthe
Naturematthe
Chatmoderator

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 06.10.09
Alter : 25
Ort : Remscheid, Westen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Die schwarze Lilie am Mi Dez 23, 2009 10:32 pm

"Wo will er denn jetzt hin?", dachte Xelomodes, er und Andrej tauschten einen ratlosen Blick. Dann sah Xelomodes wieder zum Himmel, und ihm war als würde er weit in der Ferne ein merkwürdiges Flackern sehen, vielmehr spührte er es. Er ging zu Manfred und Valentin, der sich wieder ein wenig beruhigt hatte. " Seht ihr das?", fragte der Hexenmeister leise, und deutete in die Ferne, ungefähr dorthin wo Neuborkia lag.
Die Vampire sahen angestrengt hin, und dann nickten sie langsam. " Ihr kommt gewiss ohne mich zurecht....ich werde es mir ansehen, ich glaube unser...Freund Kuja, hat sich abreagiert....errinnert ihr euch an Saresvall?" Xelomodes Gestalt flimmerte, dann verschwand er.


Manfred von Cartsein indess hob seine beiden Arme, den mit und den ohne Hand, und stimmte ein merkwürdiges Geheul an, der Himmel verdunkelte sich über ihm, Blitze zuckten nieder, grün und grauenvoll, Wind kam auf, ein Sturm! Dann verschwand der Spuk, und die Gefallenen Einwohner Blizzachs, die Soldaten und die Toten der Friedhöfe erhoben sich langsam...
Die schwarze Lilie
Die schwarze Lilie

Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Gast am Do Dez 24, 2009 2:47 pm

,,Isabelle", sagte Nivia leise. ,,Es tut mir leid.... Nun, ich kann hier nicht mehr viel tun..." Nivia warf einige ihrer Pokébälle in die Luft, in einem blauen Strahl sprangen Frostedje,Lapras und Botogel heraus. ,,Baut Blizzach wieder auf... Die Magie wird euch vor allen Angriffen schützen... Baut diese Stadt auf und macht sie noch schöner als zuvor...Und lasst nicht zu, dass sie erneut zerstört wird..."
Dann wandte sie sich wieder an Isabelle. ,,Ich fürchte, wir werden uns eine Zeit lang nicht wiedersehen... aber ich freue mich schon darauf..." Dann umarmte sie ihre Freundin ein letztes Mal, schwang sich auf den Rücken ihres Drachen und verließ die Stadt.
Die Pokémon begannen Blizzch wieder aufzubauen, bald würde sie die blühende Stadt sein, die sie einst gewesen war, reich bevölkert, von Menschen, Elfen, und den Blizzachern, die in Vampire verwandelt wurden, sie würden friedlich miteinander leben und die Fähigkeit besitzen, Blizzach mit vereinter Magie unauffindbar zu machen. Blizzach würde die magische Stadt sein, fast schon ein Mythos....


TBC: an einen ort wo sie niemand finden wird - wenn ich das sage meine ich das auch so,
nur die dürfen sie finden, denen ich das erlaubt habe. Also: Nivia ist unauffindbar!
Zumindest für die, mit denen ich mich in der Hinsicht nicht abgesprochen habe

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Die schwarze Lilie am Do Dez 24, 2009 2:49 pm

Wer soll Blizzach bitte wieder aufbauen? die Stadt ist zerstört...die Menschen tot oder Untot. Das dauert bis es wieder steht....

and, by the way, man kann dich finden. die Götter können. sie werden es nur sicher nicht tun...
Die schwarze Lilie
Die schwarze Lilie

Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Gast am Do Dez 24, 2009 3:12 pm

aber es ist nicht unmöglich^^
die pokémon tun was sie können!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Die schwarze Lilie am Do Dez 24, 2009 3:13 pm

ja, aber die vampire lassen das sicherlich nicht einfach so zu^^
Die schwarze Lilie
Die schwarze Lilie

Anzahl der Beiträge : 592
Anmeldedatum : 24.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Mathazar Malvae am Sa Dez 26, 2009 7:32 pm

Als alle Untoten vor Manfred standen, sah dieser sie zufriedne an. "Nun denn. Lasst uns nun zur Festung von Dahlberg marschieren und sie dem Erdboden gleich machen. Vampire! Nun werden wir den Menschen den vernichtenden und tödlichsten Schlag versetzen! Folgt mir!" rief er und die große Armee setzte sich in Bewegung in Richtung der Festung von Dahlberg.
Mathazar und Avariss sahen Manfred an, dann setzten auch sie sich in Bewegung. Avariss verschwnad und tauchte neben Manfred auf. Mathazar tat dies ebenfalls, tauchte aber neben Avariss auf.
Und so begaben sich alle auf den Weg zur Festung von Dahlberg.

TBC: Auf den Weg zur Festung von Dahlberg
Mathazar Malvae
Mathazar Malvae
Admin

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 10.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Gast am Di Feb 09, 2010 8:38 pm

Yarumi kehrte gerade von einem Rundflug mit seinem Libelldra zurück. ,,D-das kann nicht sein!", schrie er entsetzt, als er die Zerstörung sah. Nichts stand mehr, Leichen lagen offen herum... aber in der Ferne sah man einige Menschen davonlaufen, sie hatten sich noch in Sicherheit bringen können... Als er Sephiroth entdeckte, flüsterte er:
,,Komm Libelldra, hier gibt es nichts mehr zu retten...."
Das Drachenpokémon flog weiter, Yarumi warf einen letzten Traurigen Blick auf Avendos Grab, dann verließ er Blizzach entgültig.


TBC: mal sehen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Gast am Di Feb 09, 2010 9:43 pm

Barbariccia schleppte sich keuchend vorwärts.
Auch sie war nicht unversehrt davongekommen...
Sephiroth hatte sie, wie alle anderen, gnadenlos angegriffen, sie war seiner Macht nicht gewachsen gewesen....
Sie spürte nur, wir das warme Blut an ihr herunterrann, wollte garnicht sehen, wie schwer sie verletzt war...
Schließlich ließ sie sich keuchend in den Schnee sinken,
sie spürte die angenehme Kälte, dann den peitschenden Schneesturm über ihr....
Dann folgte eine Leere, die sich über ihren ganzen Körper, und schließlich auch auf ihren Geist und ihr Bewusstsein ausstreckte.
Aus dem leblosen Wesen stieg etwas auf, nicht mehr als ein Nebelschwade und verflog im Schneesturm.


Zuletzt von Nivia am Di Feb 09, 2010 9:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Ruinen des brennenden Blizzach

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten